FAQ's | MinusLMinusL
 

FAQ’s

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Laktoseintoleranz und den MinusL Produkten.

Allgemeine Fragen

Kommt Laktose nur in Milchprodukten vor?

Nein. Laktose wird aufgrund ihrer technologischen Eigenschaften in vielen Lebensmitteln verwendet. So können zum Beispiel auch Brot, Wurstwaren, Gewürzmischungen und Knabbergebäck Laktose enthalten.

Sind Schafs- oder Ziegenmilch eine Alternative bei Laktoseintoleranz?

Nein. Die Milch fast aller Säugetiere enthält Laktose, so auch Schafs- und Ziegenmilch. Schafsmilch enthält ca. 4,8 g Laktose / 100 g und Ziegenmilch durchschnittlich ca. 4,1 g / 100 g.

Was ist die individuelle Laktose-Toleranzgrenze?

Die individuelle Laktose-Toleranzgrenze ist die Menge an Laktose, welche gerade noch beschwerdefrei vertragen wird. Diese ist von Person zu Person sehr unterschiedlich. Personen mit einer Laktoseintoleranz müssen selber herausfinden, wie viel Laktose sie noch vertragen.

Sie vertragen auch keine laktosefreien Milchprodukte – woran kann das liegen?

Möglicherweise liegt bei Ihnen keine Laktoseintoleranz vor, sondern eine Milcheiweißallergie. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über diese Beobachtungen.

Fragen zur Laktoseintoleranz

Was ist Laktoseintoleranz?

Die Laktoseintoleranz zählt zu den Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Personen vertragen die Laktose, also den Milchzucker nicht mehr. Grund hierfür ist eine zu geringe Produktion des notwendigen Verdauungsenzyms Laktase.

Was ist Laktose?

Laktose ist eine andere Bezeichnung für Milchzucker. Sie kommt natürlicherweise in der Milch und allen daraus hergestellten Lebensmitteln vor. Die Laktose ist ein sogenannter Zweifachzucker,
d. h. sie wird aus zwei Einfachzuckern aufgebaut. Bei diesen Einfachzuckern handelt es sich um Glukose (Traubenzucker) und Galaktose (Schleimzucker). Laktose = Glukose + Galaktose.

Was ist Laktase?

Laktase ist ein sogenanntes Verdauungsenzym. Sie wird im Dünndarm produziert und ist für die Verdauung von Laktose zwingend notwendig. Die Laktase spaltet die Laktose im Dünndarm in ihre beiden Bestandteile Glukose und Galaktose auf.

Wie häufig kommt die Laktoseintoleranz weltweit vor?

Laktoseintoleranz kommt auf der ganzen Welt vor. Ca. 75% der Weltbevölkerung sind von ihr betroffen. In Deutschland vertragen ca. 15 bis 20% der Bevölkerung keine Milch mehr.

Welche Ursachen hat die Laktoseintoleranz?

Die Laktoseintoleranz kann aufgrund einer genetischen Veranlagung auftreten oder durch eine Schädigung der Dünndarmschleimhaut.

Ist die Laktoseintoleranz eine Allergie?

Nein. Die Laktoseintoleranz ist keine Allergie. Sie ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit.

Ist Laktoseintoleranz heilbar?

Das hängt von der Form der Laktoseintoleranz ab. Die primäre Form ist angeboren und bleibt ein Leben lang bestehen. Die sekundäre Form kann sich wieder verlieren oder sich zumindest wieder bessern.

Fragen zu MinusL Produkten

Sind MinusL Produkte auch für Milcheiweißallergiker geeignet?

Nein. Alle laktosefreien Produkte wurden speziell für Menschen mit einer Laktoseintoleranz entwickelt. Sie unterscheiden sich nur in einem Parameter von herkömmlichen Milchprodukten: Das in normalen Milchprodukten enthaltene Kohlenhydrat Laktose liegt nicht als Zweifachzucker vor, sondern in Form seiner Spaltprodukte Glukose und Galaktose. Alle sonstigen Nährstoffe – so auch das Milcheiweiß – bleiben unverändert erhalten.

Sind MinusL Produkte für Personen mit Galaktosämie geeignet?

Nein. Da die Laktose nicht aus der Milch herausgenommen wird, sondern in seine beiden Monosaccharide gespalten, bleiben Glukose und Galaktose in der Milch enthalten. Die MinusL Milch hat daher den gleichen Galaktosegehalt wie herkömmliche Milch.

Wo sind MinusL Produkte erhältlich?

MinusL Produkte sind im Lebensmitteleinzelhandel und in ausgewählten Drogeriemärkten erhältlich. Zusätzlich bieten verschiedene Online-Shops eine Auswahl an MinusL Produkten zum Kauf an.

Können MinusL Produkte genauso verwendet werden wie herkömmliche Milch und Milchprodukte?

Ja. Sie können alle MinusL Produkte genauso zum Kochen und Backen verwenden wie herkömmliche Milchprodukte auch.

Sind MinusL Produkte auch für Menschen geeignet, die neben einer Laktoseintoleranz zusätzlich eine Fruktose-Malabsorption aufweisen?

Teilweise. Unsere ungesüßten MinusL Produkte wie Milch, Naturjoghurt, Käse usw. sind fruktosefrei und daher problemlos zu genießen. Bei den gesüßten MinusL Produkten wie Fruchtjoghurt, Pudding und Schokomilch ist Fruktose in unterschiedlichen Mengen enthalten. Bei diesen MinusL Produkten muss die verträgliche Menge individuell getestet werden.

Wurde die Laktose aus der Milch herausgenommen?

Nein. Während der Herstellung wird die Laktose mit Hilfe des Enzyms Laktase in ihre beiden Bestandteile Glukose und Galaktose gespalten. So werden die MinusL Produkte für Personen mit Laktoseintoleranz verträglich.

Was bedeutet laktosefrei?

In Deutschland dürfen alle Produkte, die einen Laktosegehalt von
< 0,1 g / 100 g aufweisen, als laktosefrei bezeichnet werden.

Wie schmeckt die MinusL Milch?

Die MinusL Milch schmeckt im Vergleich zur herkömmlichen Milch ein wenig süßer. Der Grund hierfür liegt im Herstellungsverfahren. Durch die enzymatische Spaltung der Laktose entstehen Glukose und Galaktose, die eine höhere Süßkraft als ungespaltene Laktose aufweisen. Das bedeutet, wir nehmen Glukose und Galaktose im Vergleich zur Laktose einfach sensorisch süßer wahr. Der MinusL Milch wird aber kein Zucker zugesetzt! Sie hat die gleichen Nährwerte wie herkömmliche Milch.

Wie wird laktosefreie Schlagsahne steif?

Damit die laktosefreie Schlagsahne auch immer schön steif wird, bitte auch die haltbare Sahne unbedingt vor dem Schlagen im Kühlschrank aufbewahren! Ideal ist zudem, wenn zum Schlagen eine gekühlte Schüssel und ein gekühlter Rührbesen verwendet werden – so kann nichts mehr schief gehen und der Genuss ist garantiert!

Fragen zum Laktoseintoleranz-Diagnoseverfahren

Wer kann die Diagnose stellen?

Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt. Häufig kann auch er einen Test auf Laktoseintoleranz durchführen oder er überweist Sie zu einem Facharzt.

Welche Testverfahren gibt es?

Zur Feststellung der Laktoseintoleranz gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sollten Sie bei sich eine Laktoseintoleranz vermuten, so sprechen Sie auf jeden Fall Ihren Arzt darauf an. Als Goldstandard zählt in der Medizin der sogenannte H2-Atemtest. Aber auch ein Bluttest oder ein Gentest können durchgeführt werden.

Presse

Pressebereich / Bilddatenbank

Hier finden Sie unsere aktuellen Produktabbildungen, unser MinusL Logo und unsere Broschüren zum Download sowie die neusten Pressemitteilungen.

Sollten Sie über keine Zugangsdaten verfügen, können Sie sich gerne über das Kontaktformular an uns wenden.